Mit dem Notstromservice (Aggregate Service)

fing 1983, gegründet als Einzelfirma alles an.

Die Geschichte der WA Notstromtechnik GmbH begann im Jahre 1983, als Einzelfirma eingetragen wurden Servicearbeiten und Dienstleistungen an allen Namhaften Notstromaggregaten durchgeführt. Die ersten Mitarbeiter nahmen ihre Tätigkeit auf. Innerhalb kürzester Zeit wurden viele Wartungskunden akquiriert. Darauf folgte die Nachfrage an neuen Stromaggregaten. Ende der 90er Jahre setzte eine stürmische Entwicklung ein. Innerhalb eines knappen Jahrzehnts wurde die Mitarbeiterzahl verdoppelt. Ab 2003 Umfirmierung in die WA Notstromtechnik GmbH.

Zum 1. Januar 2011 ist WA Notstromtechnik GmbH in eine neue, moderne Halle mit Verwaltung auf einem 10.500 m² großem Grundstück in Verl Sürenheide gezogen, davon sind 1.500 qm für die Montage von Stromaggregaten vorbehalten. Die erste Erweiterung um 600 m² fand im Jahre 2015 statt.

Das „schlanke“ Fertigungsverfahren ist die Philosophie und Methode für Innovationsprozesse. Das System wurde zur Verbesserung von Arbeitsphasen und der Verkürzung von Lieferzeiten bei gleichbleibend hohem Qualitätsniveau in den WA Notstromtechnik GmbH Produktionsablauf aufgenommen. Die Montageinseln werden nach Aggregatgröße angeordnet, die auf eine Effizienzsteigerung abzielen, im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Jedes Stromaggregat, wird nach Fertigung auf unserem Prüfstand, gerne auch im Kundenbeisein getestet.